Quittentarte

neu_1

Diese herbstliche Tarte wollte ich schon seit langem ausprobieren. Sie stammt aus dem Backbuch „Flache Kuchen“. Quitten sind an sich nicht so köstlich – eher sauer und ein wenig holzig! In Zuckerwasser (hier: Zucker-Weißweinwasser) gekocht, schmecken sie aber köstlich. Der Geschmack erinnert mich ein wenig an Birne oder Pfirsich. Mich hat der Geschmack der Tarte wirklich überrascht – mal was anderes aber total lecker und fruchtig!

neu_2

Die Quittentarte lässt sich einfach herstellen, das Einzige was ein wenig dauert ist die Zubereitung der Quitten. Die Quitten werden erst in Zucker-Weißweinwasser gekocht und müssen danach komplett abkühlen. Man kann gleich mehr Quitten einkochen, dann hat man gleich ein leckeres Kompott, welches auch problemlos eingekocht werden kann. Der Mürbeteig schmeckt auch toll und unterstützt die Quitten in ihrem Geschmack.

Das komplette Rezept findet ihr bei den Küchengöttern. Mein Tipp: Bevor der Mürbeteig ausgerollt wird, sollte er 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

neu_3

Advertisements

3 Kommentare zu “Quittentarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s