Johannes- und Himbeersülze mit Vanilleeis

Auswahl

Die letzten heißen Sommertage möchte ich noch einmal mit fruchtiger Abwechslung genießen und habe deshalb eine Johannis- und Himbeersülze gemacht. Diese lässt sich einfach zubereiten, erfrischt und überrascht alle Sülzenskeptiker! Ja, Sülze kann auch schmecken und ist nicht nur eklig!

Zutaten für 2 bis 3 kleine Schälchen Sülze:

ca. 20 Himbeeren, ca. 100 Johannisbeeren, 150 ml schwarzer Johannisbeersaft, Saft einer Zitrone, 50 g Vanillezucker, 3-5 Blatt Gelatine (ich habe 5 genommen um sicher zu sein, dass es fest wird)

Himbeeren und Johannisbeeren bis an den Rand in die Schalen füllen. Gelatine einzeln in kaltes Wasser geben und 5 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Johannisbeersaft, Zitronensaft und Zucker aufkochen lassen. Sobald es kocht, vom Herd nehmen und die ausgedrückten Gelatineblätter hineingeben und auflösen lassen. Dann den Saft in die Schalen geben, bis diese bis zum Rand gefüllt sind. Kurz abkühlen lassen und danach für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kühlen lassen. Um die Sülze aus den Schalen lösen: die Schalen in heißes Wasser stellen (ca. 2 Minuten) und dann auf einen Teller stürzen.

Ich habe es serviert mit Vanilleeis!

Advertisements

4 Kommentare zu “Johannes- und Himbeersülze mit Vanilleeis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s